AK50 steigt in die Regionalliga der DMM auf

Wettspiele der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften haben ihre eigene Choreografie. Am Samstag spielen 3 Teams á 2 Spieler auf einem fremden Platz in der Ferne einen klassischen Vierer (Zählspiel), der sonst in dieser Altersklasse nicht stattfindet. Am nächsten Tag spielt man kurz nach dem Aufstehen ein Einzel-Zählspiel mit 6 Mannschaftsspielern. Das ist etwas anderes als ein Hessenligaspiel in Stableford-Brutto-Wertung. Bei Stableford-Zählweise wandern eben keine Achten, Neuner oder schlimmeres auf die Scorekarte. So spielten etliche Golfer unter den 64 Teilnehmern mit einem Hcp -5 auch mal eine Runde mit über 95 Schlägen.

Das zeigte sich am letzten Wochenende im GC Schloss Monrepos in Ludwigsburg bei Stuttgart. Erst 9-Loch Parkland um das Wasserschloss, dann 9-Loch Hochland mit Blick auf die Festung Hohenasperg zeichnen den Paar 72 Kurs aus. Der Platz erwies sich als anspruchsvoll mit teilweise schwierigen und großen Stufengrüns in bestem Pflegezustand. Keine leichte Aufgabe für die 8 Mannschaften der Oberliga Mitte 2. Wir reisten am Freitag nachmittags im üblichen Stuttgarter Stau an, um in der Proberunde den Platz bis Sonnenuntergang unter die Lupe zu nehmen. Unsere Vierer spielten in neuen Paarungen mit Thomas Fili/ Thomas Kaletsch, Roger Hertel/Bernd Mink und Klaus Rothermel/Volker Sliwinski. Philipp Schlanstedt reiste als Ersatzspieler mit und war verlässlicher Caddy. Am Samstagmorgen starteten wir dann zu unserem ersten Wettspiel in der Oberliga nach unserem letztjährigen Aufstieg. Die Vierer erlebten weniger Höhen als Tiefen; Birdies waren selten. Wir waren daher mit unserem 2. Platz und 4 Schlägen Rückstand nach dem ersten Spieltag zufrieden (Fili/Kaletsch 80 (+8), Hertel/Mink 85 (+13) und Rothermel/Sliwinski 88 (+16)). Die erste Standortbestimmung in der Spitze des Teilnehmerfeldes ließ uns für den Sonntag hoffen. Nach einer unruhigen Nacht wegen kroatischer Autokorsos und frustrierten Russen in der Innenstadt nach dem Fußballspiel Kroatien-Russland durften die ersten Golfer um 8:30 Uhr an Tee 1 und Tee 10 starten. Die feuchten Grüns waren langsamer als am Vortag, so dass die ersten Neun für die früh startenden Bensheimer Spieler weniger erfreulich waren. Trotz hochsommerlichen Temperaturen drehte Bensheim auf den zweiten 9 Löchern auf. Thomas Fili spielte auf den schwierigeren Löchern 1 unter, Thomas Kaletsch 2 über und Klaus 5 über Paar. 8 Birdies wanderten auf der Back-Nine auf diese drei Bensheimer Scorekarten. Als Thomas Fili an seinem letzten Loch zum Eagle am Paar 5 im Vorgrün lag, konnte er ohne Druck seine Runde mit Even Paar als bester Einzelspieler des Turniers beenden. Alle 5 Bensheimer Wertungsergebnisse der Einzel blieben unter 89. Das war die geschlossenste Mannschaftsleistung im Teilnehmerfeld und reichte mit 70 über Paar und soliden 18 Schlägen Vorsprung auf den Zweiten GC Schloss Weitenburg. Der Aufstieg in die Regionalliga war perfekt. Ergebnisse der Einzel: Fili 72, Rothermel 81, Kaletsch 82, Mink 86, Sliwinski 88 und Hertel 91.

Bild von links stehend: Thomas Kaletsch, Philipp Schlanstedt, Roger Hertel, Thomas Fili, Klaus Rothermel; kniend: Bernd Mink, Volker Sliwinski

Text: Thomas Kaletsch, Captain AK50

 

2018-07-12T17:05:39+00:0012. Juli 2018|

Alex Robertson gewinnt Schwanhof Senior Open der Professionals 2018

Im Juni wurden in der Oberpfalz im GC Schwanhof, die jährlich stattfindenden Senior Open der Pros, ausgetragen. Dabei belegte der Pro des Golf-Club Bensheim e.V. den 1. Platz. Es wurden zwei Runden über jeweils 18-Loch gespielt. Alexander Robertson gewann vor 19 internationalen Pros mit 144 Schlägen. Damit stellt er unter Beweis, dass ein Pro auch besonders gut Golf spielen kann. Der Golf-Club Bensheim gratuliert seinem Pro zum Erfolg.

 

 

 

2018-07-07T11:54:59+00:007. Juli 2018|

AK50 Herren I verteidigen knapp 1. Tabellenplatz; AK50 Herren II starten mit 2. Platz in Saison

Hessenliga-Mannschaft AK50 Herren I verteidigt den ersten Tabellenplatz in der 3. Liga knapp; AK50 Herren II startet mit dem zweitem Tabellenplatz in die Saison

Am 07.06.2018 fand auf unserm Platz der Heimspieltag der beiden Hessenliga-Mannschaften in der Altersklasse (AK) 50 statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden auf dem Platz gute Ergebnisse gespielt. Die AK 50 I hatte bereits ihren zweiten Spieltag der Saison und konnte in der 3. Hessenliga mit einem Schlag Rückstand auf den GC Kiawah und einem Brutto-Ergebnis von 138 Punkten leider nur den zweiten Platz erreichen.

Aufgrund der besseren Gesamtschlagzahl führt Bensheim aber weiterhin die Tabelle, jetzt Punktgleich mit Kiawah, an und kämpft um den Aufstieg in die 2. Hessenliga. Die Mannschaften des Lufthansa GC (113) und aus Zimmern (110 Bruttopunkte) waren chancenlos. Das beste Einzelergebnis lieferte Thomas Kaletsch (31 Bruttopunkte). Weiterhin spielten Volker Sliwinski (29 Bruttopunkte), Thomas Fili (28), Klaus Rothermel (25), Bernd Mink (25) und Peter Schmitt (22). Hoffentlich gelingt uns die Heimspiel-Revanche beim GC Kiawah am 11.08.2018.

Die AK 50 II Mannschaft (8. Hessenliga) scheiterte ebenfalls knapp am Tagessieg. Dieser ging mit 119 zu 116 Bruttopunkten knapp an den letztjährigen Absteiger aus der 7. Liga, den GC Darmstadt Traisa. Dritter wurde mit 111 Bruttopunkten der GC Rhein-Main Wiesbaden. In der zweiten Mannschaft war Walter Krämer mit 25 Bruttopunkten bester Mannschaftsspieler. Es folgen Hermann Albert (25), Philipp Schlanstedt (23), Bernhard Porath (23), Peter (Pees) Schmitt (20), und Hans-Jürgen Reibold (14). Wir freuen uns schon auf den nächsten Ligaspieltag in Wiesbaden Rheinblick am 11.8.2018.

Detailergebnisse zu den Hessenligen findet man auf https://www.hessischer-golfverband.de/index.php?id=2849. Klickt man auf den Spieltag, erreicht man die Ergebnislisten.

Für die AK 50 Mannschaft findet vom 06.-08.07.2018 als Saisonhöhepunkt der Spieltag zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft auf der Anlage des GC Schloss Monrepos bei Stuttgart statt. Hier tritt der GC Bensheim erstmals in der Oberliga des DGV an und spielt um den Aufstieg in die Regionalliga. Die Mannschaft wird an diesem Wochenende mit den besten Spielern der beiden AK-50 Ligamannschaften in 3 Vierern und 6 Einzel-Zählspielen antreten.

Text: Thomas Kaletsch, Captain

2018-06-20T17:06:04+00:0020. Juni 2018|

DERPART Reisebüro Weinheim: 72 Teilnehmer beim Golfturnier im Golf-Club Bensheim

Zum 1. Mal war das DERPART Reisebüro Weinheim am vergangenen Wochenende Ausrichter eines Vorrundenturniers im Rahmen des deutschlandweiten DERPART Golf Cups – der jährlichen Turnierserie der gleichnamigen Reisevertriebsorganisation. 72 Teilnehmer spielten im Golf-Club Bensheim um den Sieg und damit um die Teilnahme am großen Finale auf Mallorca. Die vier Sieger spielen am 25. Oktober 2018 im Club de Golf Alcanada gegen 55 Gewinner aus ganz Deutschland um den Gesamtsieg.

Über den DERPART Golf Cup

Der seit 2014 jährlich stattfindende DERPART Golf Cup richtet sich an Stamm- und Neukunden. Mit Unterstützung der DERPART Zentrale in Frankfurt haben Reisebüros die Möglichkeit, eigene Golfturniere zu organisieren und so die Bindung zur golfaffinen Kundschaft zu stärken. Die deutschlandweiten Vorrundenturniere finden seit Mitte Mai statt. Die jeweiligen Gewinner qualifizieren sich für das große Finale auf Mallorca, das am 25. Oktober 2018 im Fünf-Sterne-Hotel Zafiro Palace Alcudia auf Mallorca stattfindet. Der Turnierteil wird im Club de Golf Alcanada, einer abwechslungsreichen Anlage mit Blick auf die Bucht von Alcanada, ausgetragen.

 

Über DERPART

Mit mehr als 450 Reisebüros und einem Umsatz von 1,59 Milliarden Euro (2016) ist DERPART eine der erfolgreichsten Reisevertriebsorganisationen und zählt zu den 500 größten Unternehmen in Deutschland. Die DERPART Reisebüros zeichnen sich durch ihre qualitativ hochwertige und unabhängige Beratung aus, die durch permanente Schulungs- und Weiterbildungsangebote kontinuierlich ausgebaut wird.

Im Geschäftsreisemarkt haben sich die mehr als 70 DERPART TRAVEL SERVICE (DTS) Agenturen erfolgreich auf mittelständische Unternehmen spezialisiert. DERPART ist am internationalen Geschäftsreiseverbund RADIUS TRAVEL beteiligt. Im Eventbereich veranstaltet DERPART INCENTIVES & MORE Tagungen, Kongresse und Erlebnisreisen.

DERPART ist Teil der DER Touristik, der Touristiksparte der REWE Group, welche die Hälfte der Gesellschaftsanteile hält. Die anderen 50 Prozent gehören den mittelständischen DERPARTnern. Das Unternehmen steht damit in der Tradition der genossenschaftlichen Handelsgruppe.

Weitere Informationen unter: www.DERPART.COM

2018-06-13T14:15:35+00:0013. Juni 2018|

Bensheimer Golfjugend nutzt Heimvorteil

Am vergangenen Samstag fand beim GC Bensheim das Turnier der Challenge- und First-Drive-Tour der Golfregion Süd beim GC Bensheim statt. Fast 100 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren, die von zehn verschiedenen Clubs der Region kamen, tummelten sich auf der Anlage. Die Mannschaft des GC Bensheim konnte dabei den Heimvorteil sehr gut ausnutzen und so landeten in fast allen Wertungen die Bensheimer weit vorne.

Den Anfang machten schon früh morgens die Kids der First-Drive-Tour. Auf verkürzten Spielbahnen spielten sie in den Altersklassen 8, 9 und 10 mit beachtlichen Leistungen. Diego Benetka-Uher vom GC Bensheim belegte hier in der AK 8 den zweiten Platz und freute sich über einen weiteren Pokal. Bei den 9-Loch-Spielern gab es mit Leon Wienand gleich einen Bensheimer Sieg. Der 11-jährige erspielte sich 40 Nettopunkte und verbesserte sein Handicap auf 44. In dieser Kategorie schafften es mit Carl-Leopold und Max-Herrmann Nissler sowie Julian Faust gleich drei weitere Spieler des GC Bensheim in die Top Ten.

Viele Handicapverbesserungen gab es auf der 18-Loch-Runde. Mika Flohr belegte in der Nettoklasse B mit 31 Punkten den zweiten Platz, neues Handicap ist -14,9. In der Nettoklasse A schaffte es Finn Schmidt-Ocker ebenfalls mit 41 Punkten auf Platz 3, er verbesserte sich auf -9,7. In der Bruttowertung siegte bei den Mädchen Katharina Sulzmann, die in der zweiten Bundesliga für den GC Kiawah Riedstadt spielt. Sie spielte mit 1 unter Par die beste Runde des Tages (neues HCP -1,1). Bei den Jungen gewann Justin Kreuzer vom GC Bensheim. Der 17-jährige Abiturient und Spieler der ersten Herrenmannschaft konnte mit einer Even-Par-Runde sein Handicap auf -2,9 verbessern.

Durch die guten Leistungen festigten die Bensheimer die guten Aussichten in den Jahres-Mannschaftswertungen.

2018-06-05T09:33:21+00:005. Juni 2018|

Pfingst-Trophy 2018

Das perfekte Golfwetter hielt von Samstagmorgen bis Sonntagmittag, nur am Sonntagnachmittag wurden die besten Spielerinnen und Spieler von starken Regen begleitet. Zum Angrillen war es wieder trocken. Das Turnier war ein voller Erfolg und erneut mit 102 Teilnehmern plus Warteliste ausgebucht.

Nach Proberunden am Freitag startete das Turnier am Samstag mit der 1. Runde streng nach Stammvorgaben. Bei dem anschließenden Putt-Turnier gewann am Sonntag im Stechen Paul Vogel am 4. Extra- Loch. Am Sonntag durften die besten Spieler zum Schluss starten.

Rund um die beiden Tage standen viele nette und kompetente Helfer bereit, um die Scores an den Bahnen und dem Leaderboard für eine aktuelle Übersicht zu notieren.

Sieger Brutto-Klasse A des gesamten Turniers wurde Tobias Leonhard vom Golfclub Heddesheim mit 2 Superrunden von 67 und 69 Schlägen, der 2. und 3. Bruttogewinn gingen an Helen Tamy Kreuzer vom Golfclub Bensheim und Florian Opitz Darmstadt. In der Brutto-Klasse B gewannen Anna-Lena Müller aus Biblis vor Peter Schmitt vom Golfclub Bensheim und Rudolf Brixle aus Rheintal. In Klasse-C wurde Mathias von Heißen aus Erftal Erster Sieger vor Prof. Dr. Lutz Schneider vom Golfclub Kurpfalz und Dana Kupe aus Mannheim. Klasse D – Sieger wurde Gerd Axthelm vom Golfclub Bensheim vor Bettina-Norma Kilimann ebenfalls Golfclub Bensheim und Peter Hammann vom Golfclub Heddesheim.

Das beliebte Shoot-Out, moderiert von Spielführer Mike Bettig, wurde nach dem gelungenen Grillbuffet von Manuela John vom Golfclub Erftal gewonnen. Bei der Siegerehrung wurde den zahlreichen Sponsoren und Helfern gedankt, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich ist. Die Vorfreude auf das Turnier im nächsten Jahr ist groß.

2018-05-25T16:02:29+00:0025. Mai 2018|

Starke Unterspielungen in Aschaffenburg

Beim Turnier der Jugendchallenge in Aschaffenburg konnten einige Bensheimer Nachwuchsspieler ihre Fortschritte bestätigen und ihr Handicap zum Teil deutlich verbessern. Damit im Einklang stehen natürlich gute Ergebnisse in den Einzelwertungen. Nick Fitz belegte im 18-Loch-Turnier in der Klasse B mit 46 (!) Nettopunkten Rang zwei, der 11jährige konnte damit sein Handicap auf 29 verbessern. Jan Munsch wurde hier mit 42 Punkten Vierter, neues Handicap 29,5. Bei den 9-Loch-Spielern waren die Brüder Max-Herrmann und Carl-Leopold Nissler mit 40 bzw. 38 Nettopunkten die besten Bensheimer.

Zum dritten Mal in dieser Saison stand Diego Benetka-Uher auf dem Siegerpodest. Im First-Drive-Wettbewerb belegte der siebenjähirge den zweiten Platz in der AK8 und freute sich über den Pokal.

Ende Mai werden die Bensheimer Kinder und Jugendlichen beim GC Odenwald um die nächsten Punkte für die Jahreswertungen kämpfen.

2018-05-13T10:05:17+00:0013. Mai 2018|

GCB-Jugend auf Erfolgskurs

Beim Turnier der Challenge- und First-Drive-Tour beim GC Sansenhof konnte der Nachwuchs des GC Bensheim wieder sehr gute Ergebnisse erzielen.

Diego Benetka-Uher schaffte es auf das Siegerpodest in der AK 8, wo er Dritter wurde. Frieda Rütz erreichte bei den First-Drive-Spielern das beste Ergebnis aller Mädchen und wird als Belohnung vom HGV zu einem Trainingstag eingeladen. Bei den 9-Loch-Spielern gab es Unterspielungen von Nick Fitz (neues HCP 34) und Florian Sckopke (neues HCP 43). Gleich bei seinem ersten 18-Loch-Turnier konnte sich Jan Munsch erneut verbessern und hat jetzt HCP 32,5, zudem gewann er den Sonderpreis Nearest to the Pin.

Justin Kreuzer (HCP 3,3) spielte zeitgleich beim AK18-Turnier der Golf Region IV beim GC Kurpfalz. Nach sehr guten und konstanten Runden von 75, 79 und 76 Schlägen sicherte er sich bei starker Konkurrenz den geteilten dritten Platz und sammelte viele Ranglistenpunkte für den nationalen Vorausscheid.

2018-05-07T13:28:18+00:007. Mai 2018|

Zwei Bensheimer auf dem Treppchen

Beim First-Drive-Turnier beim GC Seligenstadt konnten die Jüngsten des GC Bensheim ihre tolle Mannschaftsstärke und gute Spielform bestätigen.

In der AK8 schafften es Valentin Rütz als Zweiter und Konrad Junghans als Dritter aufs Siegerpodest. Bei beiden war die Freude über den Pokal riesig und wird sie weiter motivieren. Platz 5 von Luke Payton (AK8), sowie die Plätze 4 und 6 von Frieda Rütz und Julian Raepple in der AK9 rundeten das gute Mannschaftsergebnis der Bensheimer ab. In der Jahreswertung liegt die Mannschaft nach drei Turnieren weiter auf Rang 3 hinter dem GC Kiawah und dem GC Neuhof.

Am kommenden Samstag, den 05.05.2018, geht es mit dem nächsten Turnier beim GC Sansenhof weiter, hier werden dann auch die 9- und 18-Loch-Spieler wieder abschlagen.

2018-05-04T15:21:31+00:004. Mai 2018|