Starke Konkurrenz für unsere AK 18

Beim DMM Regionalfinale der AK18 trafen die Bensheimer Jungs auf sehr starke Konkurrenz. Im Golfclub Deutsche Weinstraße wurde über insgesamt 3 Tage gespielt, am Freitag die Proberunde, am Samstag gingen jeweils drei Vierer pro Team auf die Runde und am Sonntag folgte dann das Einzel-Zählspiel mit sechs Spielern pro Team. Bei stürmischen Bedingungen lief es in den Vieren anfangs noch ganz gut, aber leider waren die Ergebnisse am Ende nicht ganz wie gewünscht.

Am Sonntag wollten es alle dann besser machen, auch das Wetter war deutlich besser und insbesondere die frühen Startzeiten hatten gute Bedingungen. Am besten gelang dies Justin Kreuzer, der erstmals unter Par spielte und eine 69er Runde (-1) ins Clubhaus brachte (neues HCP 3,6). Hiermit belegte er hinter den Frankfurter Nationalspielern Lukas Buller und Tim Mayer, sowie seinem Flightpartner Falk Ivanov aus St. Wendel einen sehr guten vierten Platz in der Einzelwertung.

Auch Arthur Köhler erwischte einen guten Tag und konnte mit 10 über Par sein Handicap leicht verbessern (11,2). Zwar haderten die Anderen mit einigen wenigen schwierigen Löchern, dennoch reichte es am Ende für einen ordentlichen siebten Platz in der Team-Wertung.

Die Sieger des Frankfurter Golfclubs und die Zweitplatzierten vom GC Rheinhessen qualifizieren sich für das Bundesfinale Ende September.

2017-07-05T12:09:04+00:00 5. Juli 2017|